Legenester

Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Legenest
Legenest
  • auch zum Aufhängen
  • mit Inspektionsklappe
  • aus bruchsicherem Kunststoff
24,36 €
Legenest aus Holz
Legenest aus Holz
  • für 10 Hennen geeignet
  • aus naturbelassenem Pappelholz
  • ideal zum Einstreuen
48,73 €
Legenest verzinkt
Legenest verzinkt
  • einfache Montage
  • mit Inspektionsklappe
  • verzinkte Seitenteile und Kunststoffboden
ab 36,06 €
Legenest Fortuna
Legenest Fortuna
  • Legenest passend zum Kleintierstall Fortuna
  • bestehend aus Anbau und Sitzstangen
77,97 €
Legenest für K-82807
Legenest für K-82807
  • passend zum Kleintierstall 82807
  • bestehend aus Anbau und Sitzstangen
277,82 €

Häufig gestellte Fragen zu Legenestern

Wie viel Platz bietet das perfekte Legenest?

Idealerweise können sich drei bis fünf Hennen in einem Hühnernest aufhalten.

Wo sollte ein Legenest aufgestellt werden?

Wichtig ist, dass das mit weicher Einstreu oder einer Nistmatte bestückte Legenest an einem ruhigen Ort steht. Der Platz sollte eine gute Übersicht bieten und sauber und trocken sein. Nistmatten bieten übrigens den Vorteil, dass sie leichter entnommen, gereinigt und wieder eingelegt werden können. Einstreu auszuwechseln ist hingegen deutlich zeit- und kostenaufwendiger.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften eines Legenests?

Ein Hühnernest sollte nicht nur hygienisch gestaltet und möglichst pflegeleicht sein. Vielmehr sollten Sie Ihren Hühnern damit einen Eiablageplatz bieten, der die Eier vor Verunreinigungen schützt. Wenn darüber hinaus eine komfortable Entnahme der Hühnereier möglich ist, haben Sie das perfekte Legenest gefunden. 

Das ideale Legenest

In einem modern ausgestatteten Hühnerstall sollten Legenester nicht fehlen. Stellen Sie Ihren Hühnern einen gemütlichen Platz für die Eiablage zur Verfügung und helfen Sie so mit, die Eier vor Verschmutzungen zu schützen. Bei der Auswahl eines geeigneten Legenestes sollten zunächst die Bedürfnisse des Geflügels und erst danach die Wünsche und Anforderungen des Halters im Fokus stehen. Natürlich legen Hühner Eier - auch, wenn kein Legenest vorhanden ist. Wenn Sie Ihr Geflügel in einem Freilauf halten möchten, steht allerdings Tag für Tag "Eier suchen" auf dem Programm. Denn naturgemäß suchen sich Hühner immer wieder neue interessante Plätze, an denen Sie Ihre Eier ablegen können. Mitunter kommt es demzufolge durchaus auch mal vor, dass nach einigen Wochen eine piepende Kükenbande die bestehende Hühnergemeinschaft bereichert. 

Legenester sparen Zeit und sorgen für Ordnung

Sorgen Sie von Anfang an für Ordnung und Übersichtlichkeit im Hühnerstall. Vergeuden Sie keine wertvolle Zeit, sondern erhöhen Sie mit modernen Legenestern die Effizienz im Stall. Es ist nicht erforderlich, für jedes Huhn ein separates Legenest aufzustellen, denn das widerspräche dem natürlichen Gebaren der Tiere. Hennen lieben es, ihre Nester zu teilen und sie legen ihre Eier gerne dort ab, wo auch bereits eine andere Henne ist. Drei bis fünf Hennen pro Legenest ist mit Blick auf die jeweilige Rassengröße erfahrungsgemäß optimal. 

Einzel- oder Gruppennester?

Die meisten Halter entscheiden sich vornehmlich für die Hühnerhaltung, weil es äußerst angenehm ist, täglich mit frischen Hühnereiern bedacht zu werden. In der Tat sollte die leidige Käfig- bzw. Massentierhaltung in keinster Weise unterstützt werden, sodass es absolut Sinn macht, "in Eigenregie" tätig zu werden. Gruppenlegenester bieten viele Vorzüge, denn sie unterstützen den "Gemeinschaftssinn" der Tiere. Darüber hinaus stellen sie eine echte Erleichterung dar, wenn es um das tägliche Eiersammeln geht. Einzellegenester mit Abmessungen von mindestens 30 cm x 40 cm x 40 cm bieten sich an, wenn Sie Ihren Hühnern gelegentlich auch die Möglichkeit bieten wollen, ihre Eier auszubrüten. So zeigt sich immer wieder, dass bei vielen Hühnern ein gewisser Bruttrieb ausgelöst wird, sobald sich genügend Eier in ihren Nestern befinden. 

Zuletzt angesehen