Kleintier Transportboxen

Häufig gestellte Fragen zu Kleintier Transportboxen

Wie groß sollte die Kleintier Transportbox sein?

Die Größe der Transportbox richtet sich nach der Größe des zu transportierenden Kleintiers. Die Tiere sollten ausreichend Bewegungsmöglichkeiten haben und sich nicht eingeengt fühlen. Gleichzeitig dürfen sie nicht zu viel Bewegungsspielraum haben, um in Stress geraten zu können. Denn die meisten Kleintiere sind Fluchttiere und geraten durch eine räumliche Begrenzung leicht in Stress. Auch wenn dies bei einem Transport nicht vermieden werden kann, sollte dieser Stressfaktor durch die richtige Größe der Transportbox reduziert werden. Allerdings darf die Transportbox nicht zu groß sein, da sich im Falle einer Vollbremsung oder eines Unfalls durch zu viel Spielraum das Verletzungsrisiko für die Tiere erhöht.

Was sollte beim Kauf einer Kleintier Transportbox beachtet werden?

Das wichtigste Kriterium ist eine ausreichende Belüftung. Diese wird durch mehrere Belüftungsschlitze sichergestellt. Die Transportbox sollte zudem über einen rutschfesten Untergrund verfügen. Allerdings ist es auch problemlos möglich, diesen durch Teppich oder einen dickeren Stoff zu gewährleisten. Du solltest beim Kauf außerdem darauf achten, dass die Transportbox auf das Körpergewicht Deines Tieres ausgelegt ist. Ansonsten wir das Material überstrapaziert und kann kaputt gehen.

Wie kann ich mein Kleintier zusätzlich sichern?

Bei kleineren Kleintieren wie Hamster und Mäuse, ist eine zusätzliche Sicherung aufgrund ihrer Körpergröße nicht möglich. Gängige Transportboxen sind von oben zu öffnen, sodass das Risiko des Entwischens recht gering ist. Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten und Frettchen können zusätzlich mit einem Transportgeschirr gesichert werden, sodass sie beispielsweise beim Tierarzt entsprechend gesichert sind. Zudem ist es leichter die Tiere am Brustgeschirr festzuhalten und nicht am Fell.

Kleintiere stressfrei transportieren mit der richtigen Transportbox

Kleintiere sind nicht wie Hunde daran gewöhnt, regelmäßig transportiert zu werden. Regelmäßige Tierarztbesuche sind allerdings auch bei Kleintieren von Zeit zu Zeit erforderlich. Um ihnen den Transport so stressfrei und angenehm wie möglich zu gestalten, ist die Wahl der richtigen Transportbox von großer Bedeutung.

Entscheidend ist die richtige Größe und eine Transportbox, die auf das Gewicht der Tiere ausgelegt ist. Kaninchen werden im Optimalfall zu zweit transportiert. Planst Du einen Transport zu zweit, solltest Du aufgrund des Gewichts der beiden Nager allerdings auf eine Transportbox für Katzen zurückgreifen. Vögel benötigen eine spezielle Transportbox, die von oben geöffnet werden kann und über eine Sitzstange verfügt.

Je nach persönlichem Stresslevel Deines Tieres kann es beim Transport eines Kleintieres sinnvoll sein, ein Handtuch bzw. eine Decke über die Box zu hängen, um Außenreize und Geräusche zu reduzieren. Damit Deine Tiere die Transportbox nicht nur mit unangenehmen Ausflügen verbinden, bietet es sich beispielsweise bei Kaninchen an, die Box als Unterschlupf im Gehege zur Verfügung zu stellen.

Viele Transportboxen für Kleintiere verfügen an den Seiten zusätzlich über die Möglichkeit, die Transportbox im Auto mit einem Sicherheitsgurt zu befestigen.

Persönliche Beratung

Ann-Cathrin
Marco
Melanie

Adresse:
Stallbedarf24
Waltherstraße 78
51069 Köln
Deutschland

Fax:
+49 (0) 221 96 97 91 78

Montag 08:00 – 17:00
Dienstag 08:00 – 17:00
Mittwoch 08:00 – 17:00
Donnerstag 08:00 – 17:00
Freitag 08:00 – 17:00

Bitte habe Verständnis dafür, dass wir deine Nachricht nur während unserer Geschäftszeiten beantworten können.